Zwischensparrendämmung: Die Dämmung zwischen den Sparren ist eine relativ kostengünstige Maßnahme: Man kann den Dämmstoff  einfach zwischen die Sparren klemmen. Wie dick die Dämmung werden muss, hängt von dem WLG-Wert (Wärmeleitfähigkeitsgruppe) des gewählten Dämm-Materials ab.

Im Winter warm, im Sommer kühl.

Die Wärme steigt nach oben und verschwindet bei einem ungedämmten Haus – nach draußen. Die Dämmung des Daches ist deshalb zusammen mit der Erneuerungen der Heizung eine der ersten Maßnahmen. Gearbeitet wird mit einer Zwischensparrendämmung und einer Untersparrendämmung.

Das kann ich selbst:
Den Boden eines unbewohnten Dachgeschosses kann man ohne viel Erfahrung selbst dämmen: Einfach Dämmmaterial Ihrer Wahl auslegen und mit Brettern überbrücken, so dass der Dachboden begehbar bleibt.